Überraschung am 2. Spieltag der Bundesliga

13.05.18 | Überraschung am 2. Spieltag der Bundesliga

Als Nachrücker aus der Regionalliga war die Aussenseiterposition von Alinas Club aus Leverkusen in der 2. Bundesliga von Anfang an gesetzt. So gab es dann auch für das Team des RTHC am 1. Spieltag am vergangenen Donnerstag bei Blau-Weiss Berlin auch nicht viel zu holen. Mit 1:8 wurden die Berliner ihrer Favoritenrolle entsprechend gerecht.

Der 2. Spieltag gegen das Kölner Team des Marienburger SC versprach auf dem Papier aber auch nichts Gutes. Gleichwohl konnte man mit zunächst 2 Siegen (Stefanie Weinstein und Arlinda Rushiti) nach 5 Partien im Einzel ein 2:3 erreichen. Alina erkämpfte dann als letzte nach über 2 Stunden Spielzeit im Champions-Tiebreak des 3. Satzes gegen Julia Rennert den Ausgleich zum 3:3 und feiert ihren ersten Erfolg in dieser Bundesligasaison. Der RTHC war weiter im Rennen.

Die Doppel entwickelten sich dann ähnlich spannend. Nach je einem Sieg und einer Niederlage stand es unentscheiden 4:4. Die Entscheidung über den Spieltag fiel dann buchstäblich kurz vor Schluss im Match des letzten Doppels mit Hanna Sohn und Stefanie Weinstein. Ihr Match konnten sie zu Gunsten des RTHC ebenfalls im Champions-Tiebreak für sich entscheiden und die Überraschung war perfekt.

Mit 5:4 feiert der RTHC seinen ersten Sieg in der Bundesliga

Sponsoren

  • Sponsor 2
  • Sponsor 3
  • Sponsor 4
  • Sponsor 5